Nichts bringt dich so weit nach oben

Lebe deinen Traum und entscheide dich für eine Ausbildung zum Segelflugpiloten. Lass dich ein auf das Zusammenspiel von Mensch, Natur und Technik. Beim Segelfliegen gibt es ständig neue Herausforderungen – ob während der ersten Ausbildungsflüge im Schulungsdoppelsitzer, auf ausgedehnten Überlandflügen im modernen Einsitzer oder später beim Kräftemessen als Wettbewerbspilot.

Ein Segelflieger beschäftigt sich mit Wetter, Technik, Geographie und lernt ein Leben lang. Er betreibt eine einzigartige Kombination von Einzel- und Mannschaftssport: Im Flug ist er, manchmal über viele Stunden auf sich allein gestellt. Am Boden ist er Teil eines Teams, in dem sich alle aufeinander verlassen müssen und wo keiner allein in die Luft kommt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Das Mindestalter der Flugschüler beträgt 15 Jahre. Ein Fliegerarzt muss die Flugtauglichkeit bescheinigen. Nicht zuletzt zählen charakterliche Eigenschaften, wie Verantwortungsbewusstsein, Durchhaltevermögen und Teamgeist. Segelfliegen ist ein Mannschaftssport. Um während des Flugbetriebes alle Aufgaben zu bewältigen, sind viele helfende Hände nötig. Hierbei muss sich jeder auf den anderen verlassen können.

Was kostet mich die Ausbildung zum Segelflugpiloten?

Dank der vielen ehrenamtlichen Arbeiten der Mitglieder in unserem Verein ist das Segelfliegen für jeden erschwinglich. Die Gesamtkosten setzen sich aus mehreren Bausteinen zusammen. Zur Vereinfachung können wir hier aus den Erfahrungen der letzten Jahre einen Pauschalbetrag anbieten. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 450€ p.a. sind die Kosten nicht mehr als bei ähnlichen Freizeit- und Sportarten. Die Gesamtkosten für die Ausbildung (Theorie, Praxis, Funksprechzeugnis) liegen bei 3.000€. Bei Ausbildungsbeginn wird die erste Anzahlung von 50% fällig, der Rest nach den ersten drei Alleinflügen. Dies beinhaltet 40 Starts im Doppelsitzer mit Fluglehrer, sowie 30 Alleinstarts. Bei Flugschülern mit Vorkenntnissen kann sich der Preis bis zur Erlangung der Segelfluglizenz wesentlich verringern. Details können in einem persönlichen Gespräch abgeklärt werden.

Wie lange dauert die Segelflugausbildung?

Häufig beginnt die Ausbildung der Flugschüler mit einem Hinein-Schnuppern. Anschließend beginnt die Ausbildung in der Regel sofort mit dem praktischen Fliegen, kombiniert mit einem ausgiebigen Theorieunterricht. Fluglehrer vermitteln dir dabei die notwendigen Kenntnisse in den Fächern Luftrecht, Navigation, Meteorologie sowie Technik und Aerodynamik. Zunächst wird im Doppelsitzer zusammen mit einem Fluglehrer das Starten, Landen, kurven in der Thermik und Einhalten der Platzrunde geübt. Etwa 30 bis 50 Start sind dazu notwendig. Anschließend steht der erste Alleinflug unmittelbar bevor.

Die Gesamtdauer der Ausbildung hängt also von deiner fliegerischen Aktivität und deinem Talent ab. Durchschnittlich wird eine Flugsaison bis zum Erhalt der Lizenz benötigt.

Sport für Männer und Frauen

Segelflug ist ein Männer- und Frauensport. Weil nicht die athletische Leistung, sondern Geschick und Verstand entscheiden, haben beide Geschlechter gleiche Chancen, an Segelflugmeisterschaften und Rekordflügen teilzunehmen. Der Segelflug ist schließlich die Jugend-Luftsportart Nummer Eins. Die Ausbildung kann schon mit 15 begonnen und mit 16 abgeschlossen werden.

Deine Ansprechpartner in Pinkafeld

Alois RosenbergerLeiter der Flugschule
0664 230 2106
Erich SchüsslerFluglehrer
0660 579 9344
Andreas HinzeSchriftführer
0664 253 3000